Stromumschaltung

ABIOLA verwendet einen speziellen Schalter, der in der Lage ist, auch höhere Ströme bis zu 63A (Ampere) umzuschalten. Auch bei der Stromversorgung der Schulcomputer können hohe Ströme entstehen.

Rechenbeispiel:
Es werden 12 Computer mit einer Spannung von 12V versorgt. Jeder ABIOLA Raspberry Pi PC hat eine Leistung von 20W, also zusammen 240W. Gemäß der Gleichung kann der Strom mit “P = U * I” (Leistung = Spannung * Strom) ausgerechnet werden. Umgerechnet bedeutet es auch “I = P / U” (Strom = Leistung / Spannung). Damit kann in diesem Fall ein Strom von 240W / 12V = 20A fließen. Die Situation ist durch die Niederspannung ungefährlich. Jedoch braucht man für die Umschaltung von hohen Strömen besondere Schalter wie der ABIOLA 2-pol. Schalter.


Oben ist der erste 2-polige Eingang.

Unten ist der zweite 2-polige Eingang.

Rechts ist der 2 -polige Ausgang.

Der grüne Schalter kann in die Stellungen oben, mitte oder unten gestellt werden.

Alle Eingänge und Ausgänge sind mit A und B beschriftet. ABIOLA verwendet A für den Pluspol und B für den Minuspol.

Das bedeutet, dass in Stellung oben der Kontakt A (oben) mit dem Kontakt A (rechts) verbunden wird.

Genauso ist es auch mit den beiden B Kontakten.

Verschiedene Schaltstellung

Wir verwenden auch hier jetzt die 1-polige Darstellung bei der Erklärung der Schaltstellung.

Stellung oben

Stellung mitte

Stellung unten

Der Strom fließt vom Eingang 1 zum Ausgang.

Die Spannung liegt am Eingang 1 und Eingang 2. Es wird jedoch kein Kontakt auf den Ausgang durchgeschaltet.

Der Strom fließt vom Eingang 2 auf den Ausgang.

Ist dir aufgefallen, dass bei mittleren Bild etwas nicht stimmen kann?
Richtig. Wenn der Kontakt nicht durchgeschaltet wird, dann dürfen die beiden Linien vom Eingang eigentlich nicht rot sein, sondern schwarz, weil dann kein Strom fließen kann. Aber wir haben es für das bessere Verständnis so dargestellt.