2-polige Darstellung

Auch hier zeichnen wir für dein besseres Verständnis den Schaltplan 2-polig auf der Gleichstromseite. Dabei wird die Farbe rot für den Pluspol verwendet und die Farbe blau für den Minuspol. Die Starkstrom Seite wird auch hier nur 1-polig in braun gezeichnet, da diese ohnehin als mehradriges Kabel verlegt wird.

Dieser 2-polige Plan zeigt, wie der Gleichstromteil (DC) verkabelt und angeschlossen werden muss.

In diesem Beispiel wurden zwei Batterien parallel geschaltet, um die Kapazität zu vergrößern. Es bleibt bei der Parallelschaltung bei der Spannung von 12 V.

In der Mitte links ist ein Konverter 12 V to 220 V verwendet. Daran können normale 220 V Verbraucher wie TV, Beamer, Ventilatoren usw, angesteckt werden. Diese Verbraucher verwenden dann kostenlosen Strom aus Sonnenlicht.

Die gesamte Kapazität der Batterien UND die Leistung des Konverter “12 V to 220 V” entscheiden, wie viele 220 V Verbraucher wie lange betrieben werden können.

Beispiel:
Zwei Batterien a´100 Ah haben können eine elektrische Leistung von 2400 Wh liefern (100 Ah * 12 V = 2400 Wh). Wenn der Konverter eine Leistung von 300 W hat, dann kannst du z.B. 220V-Verbraucher mit einer Leistung von z.B. 200 W theoretisch 12 Stunden lange betreiben. Das ist in der Praxis nicht möglich, weil du die Batterien nicht voll auslasten sollst/kannst. Aber du erkennst bestimmt, dass du mit einer Batterieerweiterung neue Chancen bekommst.

Eine Batterieverdopplung kann wertvoll sein für Schulen ohne Stromversorgung für Licht, Computer, Ventilator und mehr in den Abendstunden. Verwende hier immer hochwertige Solarbatterien (Für viele Zyklen mit Auf- und Entladung wäre eine KFZ-Batterie nicht geeignet)

Wichtig: Am rechten Ausgang vom Controller können 12 V – Verbraucher mit wenig Leistung angeschlossen (weniger als 20 A). Ein Konverter (Inverter) für größere Leistung wie im Bild wird direkt an der Batterie angeschlossen!